SARS-CoV-2-PCR

20.08.20
Mögliche Verzögerung bei der Analytik

Durch den frühzeitigen Aufbau moderner und automatisierter Labordiagnostik haben wir unsere Kapazität für die Durchführung der SARS-CoV-2-PCR in kurzer Zeit erheblich ausgeweitet. Damit konnten wir bisher in der Regel eine Befundmitteilung innerhalb von 24h nach Probeneingang gewährleisten. Durch neu aufgetretene bundesweite Lieferengpässe für Reagenzien und Verbrauchsmaterialien wird es nun jedoch voraussichtlich auch bei uns zu Verzögerungen bei der Durchführung der Analytik kommen. Wir erwarten, dass die Verzögerungen für einige Tage und mindestens bis zum 27.08.2020 anhalten werden und bitten Sie um Verständnis. Wir werden auch weiterhin alles daransetzen, Sie schnellstmöglich wieder zeitnah mit der SARS-CoV-2-PCR zu versorgen.