Liquor


Transportgefäß:

  • Standard-Röhrchen, steril, 10 L: Bestell-Nr.: BSU10 OL



  • Blutkulturflasche: Bactec PEDS Plus/F

 

 

Vorgehensweise:

Der unter streng aseptischen Kautelen punktierte Liquor sollte rasch untersucht werden, da die wichtigsten Keime außerhalb des Körpers zugrunde gehen können. Die Probe darf nicht unter Raumtemperatur abkühlen, da einige Keime kälteempfindlich sind. Liquor aus Drainagen sollte entsprechend bezeichnet werden. Bei unvermeidlicher Verzögerung mehr als 2 Stunden muss zusätzlich eine Blutkulturflasche (optimal Bactec PEDS Plus/F) beimpft werden. Zu beachten ist, dass schon eine einmalige Gabe eines Antibiotikums wegen der hohen Empfindlichkeit der meisten Erreger oft dazu führt, dass der Keim nicht mehr angezüchtet werden kann. 

Materialmenge  mind. 2 ml, zur Untersuchung auf TBC möglichst große Menge (soviel wie verfügbar).

Separate Röhrchen für Klinisch Chemische/Hämatologische Untersuchungen (Glucose, Eiweiß, Lactat, Zellzahl) und infektionsserologische Untersuchungen

Hinweis: Bei septischem Krankheitsbildes sollten zusätzlich Blutkulturen abgenommen werden.

Untersuchung bei ungezielter Anforderung:

  • Grampräparat (Sensititvität 80%). Ergebnis in 1 Stunde.
  • Aerobe Kultur einschliesslich Listeria monocytogenes. Ergebnis nach 1-2 Tagen.
  • Antigen-Test (N. meningitidis,  H. influenzae Typ b, Pneumokokken, ß-häm. Streptokokken Gr. B, E. coli K1).

Untersuchung nur auf besondere Anforderung:

  • TBC/Mykobakterien PCR und Kultur (Direktpräparat wegen geringer Keimzahl praktisch immer negativ!)
  • Pilze, insbes. Cryptococcus neoformans (Kultur und Antigennachweise). Indiziert bei ausgeprägter Immunsuppression.
  • Enterovirus-PCR (Encephalitis, Myelitis)
  • Varizella-zoster-PCR (Encephalitis, Myelitis)
  • Herpes simplex-PCR (Encephalitis, Myelitis)
  • Cytomegalievirus-PCR (AIDS)
  • Antikörperbestimmungen (Liquor-/Serum-Quotient) zum Nachweis einer lokalen Produktion spezifischer Immunglobuline, VZV oder HSV-Meningitis, Multipler Sklerose (MRZ-Reaktion), Neuroborreliose, Neurolues).