Katheterspitze

Transportgefäß:

Gefäß ohne Nährbouillonzusatz: Bei der Anlage ist eine semiquantitative Aussage über die Keimzahl möglich. Nachteil: Empfindliche Bakterien können evtl. den Transport nicht überleben. Steriles Röhrchen 10 ml, BSU10 OL

 

Gefäß mit Nährbouillon: Alle Keime können angezüchtet werden. Nachteil: eine semiquantitative Aussage ist nicht möglich. ATAn

 

Entnahme: Insertionsstelle desinfizieren, Katheter ziehen, Spitze (ca. 4-6 cm) abschneiden und in ein steriles Gefäß geben.

Hinweis: Dauerketherspitzen sind für die Diagnostik eines Harnwegsinfekts ungeeignet!