Logo Labor Publisher

Konkrementanalyse(W)

Gallensteine, Harnsteine, Nierensteine 

Stand vom 30.04.2013
Bezeichnung Konkrementanalyse
Synonyme Gallensteine, Harnsteine, Nierensteine
Zuordnungen Klinische Chemie
Probenmaterial Konkremente in sterilen Röhrchen
Abnahmehinweise Bei Verdacht auf Nephrolithiasis ggf. Urin bei der Miktion sieben und aufgefangene Konkremente einschicken
Probentransport Postversand möglich
Klinische Indikationen Weitere Diagnostik zur Ursachenabklärung bei Nephrolithiasis bzw. Cholelithiasis.
Methode IR-Spektrometrie
Ansatztage Mo - Fr
Referenzbereiche entfällt
Beurteilung Zusammensetzung, Häufigkeit und Vorkommen der Konkremente:
Gallensteine:
Cholesterin-Pigment-Calcium-Steine (> 80 %)
Braune Pigmentsteine (ca. 10 %) bei chronisch-bakterieller Infektion
Schwarze Pigmentsteine (ca. 10 %) bei chronisch-hämolytische Anämie
Harn- bzw. Nierensteine:
Calciumoxalat, rein (30 %)
Calciumoxalat mit Hydroxylapatit (45 %)
Calciumphosphat (1 %)
Mg-Ammoniumphosphat (Struvit) (10-20 %)
Cystin (2-3 %)
Harnsäure (5-10 %)