Logo Labor Publisher

Faktor XII-Aktivität(W)

Hageman-Faktor 

Stand vom 04.10.2019
Bezeichnung Faktor XII-Aktivität
Synonyme Hageman-Faktor
Zuordnungen Gerinnung/Hämostaseologie
Probenmaterial korrekt gefüllte Citratblut-Monovette,
ca. 1,5 ml Citratplasma
Klinische Indikationen Unklare aPTT-Verlängerung
Klassifikation EDMA: 13 02 02 12 00
Methode Clotting Test
Ansatztage 2x pro Woche
Referenzbereiche s. Befundbericht
Beurteilung Der Faktor XII-Mangel ist trotz einer zum Teil ausgeprägten Verlängerung der aPTT nicht mit einer erhöhten Blutungsneigung verbunden. Im Gegenteil ist bei einem homozygoten FXII-Mangel (FXII < 1 %) eine erhöhte Thromboseneigung beschrieben worden, da der Faktor XII an der Aktivierung der Fibrinolyse beteiligt ist. Der heterozygote Mangel ist zumeist klinisch nicht relevant.
Am häufigsten ist der meist passagere erworbene bzw. durch schwierige Blutabnahme verursachte Faktor XII-Mangel. Zur Sicherung eines hereditären Faktor XII-Mangels ist eine Familienuntersuchung notwendig. Das Vorliegen von Antiphospholipid-Antikörpern kann die Bestimmung stören.